szmmctag

  • Nepal Buch-Empfehlung: "Rot - Menschen in Kathmandu"

    Allen, die etwas tiefer in die nepalesische Kultur eintauchen möchten, ohne dabei auf trockene Lehrbücher zurückgreifen zu müssen, kann ich "Rot - Menschen in Kathmandu" von Milda Drüke nur wärmstens empfehlen. Die Autorin verbrachte fünf Monate bei einer jungen nepalesischen Familie und entführt uns mit ihren gemachten Erfahrungen in den faszinierenden Alltag einer uns fremden Welt.

    Milda Drüke schafft es eindrucksvoll von dem zu berichten, was "einfache" Nepal-Touristen kaum zu Gesicht bekommen werden.
    Im Vordergrund ihres Buches steht der familiäre Alltag in einem Land, das tief in seine religiösen Traditionen, Sitten und Bräuche eingebettet ist. Die Autorin lernt archaische Hindutraditionen kennen, die für die nepalesische Frau eine bestimmte Rolle vorsehen und bestimmte Riten verlangen, um das Leben ihrer Ehemänner zu verlängern. Sie lernt den Konflikt kennen, denen sich junge Nepalesen in ihrem politisch neu formierten Land konfrontiert sehen. Ein Konflikt zwischen der Moderne und der Tradition - zwischen dem "persönlichem Wollen und kulturellem Sollen".

    Trotz der Tatsache, dass die "Unterwerfung" und die Ehrung der nepalesischen Frauen ihren Ehemännern gegenüber dem (westlichen) Leser, womöglich schockieren mag, so versteht es die Autorin wertneutral, respektvoll und sensibel von der uns so fremden Kultur zu berichten!
    Genau das macht meines Erachtens das Buch so lesenswert. Man lernt nicht nur unheimlich viel über die Kultur und unstabile politische Lage Nepals im Frühjahr 2008 kennen, vielmehr lernt man auch Toleranz, indem man die fremde Kultur nicht wertend gegenübersteht. So fremd sie auch uns erscheint, niemand sollte in ein fremdes Land reisen und denen, die Tag für Tag in diesem Land leben, erklären wie sie zu Leben haben. Milka Drüke schafft diesen Spagat und liefert uns bewegende und vor allem sehr authentische Einblicke in das "wahre" Nepal.

    Ich selbst weiß, wovon die Autorin schreibt und kann ihre Erfahrungen nur teilen. Schließlich habe ich von September 2011 bis März 2012 fast sieben Monate in Nepal gelebt und besuche das Land dank meiner aktuellen Aufgaben als ehrenamtlicher Vorsitz des Vereins hamromaya Nepal e.V. regelmäßig. Als ich in ihr Buch eintauchte, fühlte ich mich, als säße ich selbst wieder vor meiner nepalesischen Familie :)

    Der Verlag über das Buch:

    Nicht den touristischen Attraktionen gilt das Interesse der Autorin, sondern den Menschen in ihrem Konflikt zwischen »persönlichem Wollen und kulturellem Sollen«. Ihre studierten und europaerfahrenen Gastgeber erlauben ihr fünf Monate lang Einblick in höchst private Bereiche und Gewohnheiten einer archaischen Hindutradition inmitten eines modernen Alltags, zu dem Computer und Mikrowelle gehören und ein Sohn, der sich im Spiderman-Kostüm wohlfühlt. Nur dank der ihr gewährten Nähe offenbart sich der Autorin: Ihre weltoffene Gastgeberin unterwirft sich ihrem Ehemann, indem sie seine Füße mit der Stirn berührt. Sie trägt rote Glasarmreifen, wäscht donnerstags ihre Haare nicht und fastet regelmäßig – um sein Leben zu verlängern. Ohne Erlaubnis darf sie nicht aus dem Haus. Stoisch ertragen sie und ihre Familie die Realität Kathmandus: Stromabschaltungen. Anstehen für Trinkwasser und Benzin. Streiks und Demonstrationen.

    »Die fremde Welt eröffnet sich mir«, schreibt die Autorin, »wenn ich mit den Menschen, die sie schaffen, lebe. Wenn das Unbekannte im täglichen Miteinander einfach passiert. Darauf zu warten habe ich mir die Zeit genommen.«

    Milda Drüke (2010):
    "Rot - Menschen in Kathmandu"

    Gebundene Ausgabe, 384 Seiten
    1. Auflage
    HOFFMANN UND CAMPE VERLAG GmbH
    Printed in Germany
    ISBN 978-3-455-50158-2
    Ladenpreis: 22,00€

  • Nepal Kalender 2015 im mein-Nepal Onlineshop

    Der neue Nepal Kalender für das kommende Jahr ist nun endlich fertiggestellt und seit einigen Tagen in mein-Nepal Shop zu kaufen!! :)
    Es handelt sich hierbei um einen Din A4 Wandkalender im Querformat, auf denen Eindrücke und Bilder aus Nepal festgehalten wurden.

    Der Kalender kostet genau 14€, wobei die Einnahmen - nach Abzug der Produktions- und Versandkosten an den gemeinnützigen Verein hamromaya Nepal e.V. gespendet werden.
    Im Warenkorb kann dann der Gutscheincode: Kalender2015 eingegeben werden, sodass die Versandkosten von 4,90€ gespart werden können - schließlich sind diese im Kalenderpreis bereits einkalkuliert. Hier geht es zum Kalender.

    Welcher Anteil wird an hamromaya Nepal e.V. gespendet?
    Wenn per Banküberweisung bezahlt wird, kommt dem Verein 8,61€ zugute:

    Wenn per PayPal bezahlt wird, kommt dem Verein 8,00€ zugute:

    Wir können dem Verein einen so großen Anteil nur zukommen lassen, weil sich die Herstellungskosten nur in den Druckkosten widerspiegeln. Die Kreation des Kalenders ist komplett ehrenamtlich entstanden. Die tollen Bilder wurden von der jungen Hobby-Fotografin Sonja Michel freundlicherweise kostenlos uns zur Verfügung gestellt. Sonja hatte ich auf meiner 5. Nepal-Reise im Februar/März 2014 in unserem Hostel kennengelernt. Vielen Dank noch einmal auf diesem Wege für die super-schönen Fotos!!! :)

  • mein-Nepal Shop endlich wieder online!!!

    Liebe Nepal-Freunde,

    ich habe gute Nachrichten: mein-Nepal Shop ist seit heute wieder online :)
    Nach über sechs Monaten "Pause" feiern wir heute endlich die Wiedereröffnung!
    Ich hatte es mit meinen ganzen Aufgaben einfach nicht geschafft, meinen Shop vorher zu eröffnen... Projektarbeit vor Ort in Nepal, Vereinsführung, Job und vor allem die UNIVERSITÄT haben mich das letzte halbe Jahr auf Trab gehalten.

    Ein Glück, dass dieses Semester etwas mehr Ruhe herrscht. :)


    Bestehende Kundenkonten konnte ich bislang leider nicht wiederherstellen. Der Serverwechsel bereitet mir hinsichtlich der Datenbank Wiederherstellung etwas Probleme. Daher wird es wohl so sein, dass bestehenende Kunden ein neues Kundenkonto eröffnen müssen, sollten Sie auf eines bestehen. Ansonsten kann man ja gerne auch mit einem Gastkonto einkaufen...
    Tut mir Leid für die Umstände.

    Ich freue mich schon auf Eure Besuche :)

    Liebe Grüße
    Khai

  • Happy Birthday, hamromaya Nepal e.V.!!

    Happy 2nd Birthday, hamromaya Nepal!Wir freuen uns sehr Euch mitteilen zu dürfen, dass unser kleiner gemeinnütziger Verein "hamromaya Nepal e.V." heute seinen zweiten Jahrestag feiert!!! :)

    Genau heute vor zwei Jahren, am 28.10.2012, wurde in gemütlicher Runde unsere Gründungsversammlung gehalten.
    Zu diesem Zeitpunkt hatte niemand von uns erahnen können, wie schnell wir bereits größere Projekte vorantreiben und wie vielen Kindern wir - mit Eurer Hilfe - bereits helfen konnten.

    Denn der (bürokratische) Beginn war mehr als holprig. Beim Finanzamt lag unsere Satzung erst wochenlang herum, da sich der zuständige Sachbearbeiter in den Urlaub verabschiedet hatte. Dann ließ die Eintragung ins Vereinsregister des Amtsgerichts fast drei Wochen auf sich warten, da die Sachbearbeiter/innen vergessen hatten, das Schreiben in den Postausgang zu geben.
    Somit dauerte es bis Anfang Dezember, ehe wir endlich unser Vereinskonto bei der EthikBank eröffnen konnten, sodass wir pünktlich zu Weihnachten mit den ersten Spenden beschenkt wurden :)

    Was lange währt, wird endlich gut!
    Unser erstes Jahr war noch sehr stark von bürokratischen Aufgaben geprägt. Mit viel Einsatz und Geduld wurde unser Internetauftritt stetig verbessert. Noch immer passen wir Eigenschaften an, die das Stöbern auf unserer Webseite intuitiver gestalten - ehrenamtlich versteht sich ;)
    Auf unserer ersten offiziellen Nepal-Reise wurden noch kleinere Projekte wie Schulmöbel oder Augenarzt-Untersuchungen realisiert, während wir bereits im September 2013 uns u.a. mit dem Medical Camp im Dorf Bela größeren Aufgaben widmen konnten.
    Möglich gemacht, hat dies erst die EthikBank, die unsere Projekte seit dem 01.06.2013 fördert. Wir sind daher überaus glücklich und schätzen es sehr, dass die EthikBank auch einem so jungen Verein wie uns die Chance bietet, sich zu engagieren. Herzlichen Dank dafür! :) Mehr dazu findet ihr auch im Jahresbericht 2013.

    Zwei unfassbar tolle und intensive Jahre
    Mit der wachsenden Unterstützung, waren wir auch im Stande unsere Projekte zu erweitern. Der Fokus im Jahr 2014 lag vor allem an der Restaurierung des Behindertenheims Nirmal Bal Bikas Vidhyalaya sowie der großen Dorfschule in Bela. Die beiden Großprojekte sind sowohl von der Ausführung und von der Organisation eine enorme Herausforderung für uns und unsere Partner.

    Dazulernen und an unseren Aufgaben wachsen :)
    Wir sind sehr stolz auf das, was wir gemeinsam bereits erreicht haben. Wir wissen aber auch, dass wir noch jede Menge lernen müssen. Wir erkennen wie schwierig es manchmal ist, Beruf/Studium mit engagierter ehrenamtlicher Arbeit zu verbinden.
    Doch diejenigen, die das Land kennen; diejenigen, die die Menschen kennen; diejenigen, für die Nepal mehr ist als ein Hilfsprojekt, können verstehen, warum wir so viel Energie in unsere Arbeit stecken!
    Wir haben noch lange nicht unser Ziel erreicht. Spannende Aufgaben stehen uns in den nächsten Jahren noch bevor und wir hoffen, dass ihr alle dabei bleibt und uns auf unserem Weg begleitet!

    Euer Khai
    Erster Vorsitz "hamromaya Nepal e.V."

  • Nepal-Kalender 2015 mitgestalten

    Auch im kommenden Jahr möchte ich in meinem Nepal-Shop wieder einen Kalender mit tollen Nepal-Motiven anbieten. Die gesamten Verkaufserlöse werden dabei an den gemeinnützigen Verein hamromaya Nepal e.V. gespendet.

    Noch sind wir dabei, den Kalender zu erstellen und das Beste ist,
    ihr alle könnt bei der Gestaltung ebenfalls mithelfen! :)
    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr dazu unser Facebook-Album: "Motive für Nepal-Kalender 2015" besucht und Eure Lieblingsmotive jeweils mit einem "Gefällt mir" markiert. Gerne auch mehrere Motive wählen - ein Jahr hat ja schließlich 12 Monate ;) Aus den Motiven mit den meisten "Gefällt mir"-Angaben wird dann der Kalender zusammengestellt.
    Vielen Dank schon einmal vorab! :)

    Hier ein paar Beispiel-Motive:
    Boudhanath StupaGebetsmühlenBuddhaGebetsfahnen
    Mehr Bilder unter: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.736002746468429.1073741831.706370469431657&type=1

Spenden mit
Ihren Einkäufen generieren
ganz ohne Extrakosten!

Mehr Infos dazu: hier.
Besucherzähler
Seitenaufrufe insgesamt:
116880
Seitenaufrufe von heute:
260
Besucher insgesamt:
40106
Besucher heute:
71
Flag Counter

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.