szmmctag

  • Neue Spielecke in unserer Behindertenschule

    Die komplette Renovierung der Behindertenschule Nirmal Bal Bikas Vidhyalaya haben wir uns seit Beginn diesen Jahres zu unserer Haupt- und Langzeitaufgabe gemacht. Denn Unterstützung braucht diese Einrichtung ganz dringend. Als ich im März 2013 zum ersten Mal die Behindertenschule besucht habe, musste ich echt schlucken. Trotz (damals) sehr heruntergekommenen Einrichtungen strahlten die Mitarbeiter/innen - allen voran die Direktorin - immer noch eine so große Herzlichkeit aus und machten es den geistig behinderten Kindern so gut wie möglich...

    Seit 2014 widmen wir uns intensiv der Renovierung und dem Umbau.
    Wir konnten im ersten Halbjahr 2014 neue Sanitäranlagen bauen sowie Schulmauern hochziehen, damit die Kinder nicht unbeaufsichtigt auf die Straße rennen können (Hier geht es zum Bericht und zu den Bildern). Unten Vorher-Nachher-Bilder.

    Großprojekt Behindertenschule 1Großprojekt Behindertenschule 1

    Wir sorgten dafür, dass viele der kargen Wände nun bunt bemalt sind und die Behindertenschule viel farbenfroher erscheint. Volontäre aus aller Welt halfen und helfen uns noch immer dabei.
    In der zweiten Hälfte des Jahres begannen wir eine Spielecke mit Schaukeln, einer Rutsche und Bänke zu errichten. Die Behindertenschule steht zwar auf einem großen Gelände, bot den Kindern aber keine Spielmöglichkeiten. Die einzige Rutsche war bedauerlicherweise kaputt. Das haben wir nun glücklicherweise geändert! :) Die Spielecke sieht echt super aus und wird auch schon tatkräftig von den Kindern genutzt. Unten sieht man die große Veränderung :)

    Großprojekt Behindertenschule 3Großprojekt Behindertenschule 4

    Für mehr Bilder geht es hier zu unserer Galerie.

    Aufgrund der wochenlangen Monsunregenfälle gleicht das gesamte Gelände der Behindertenschule eher einer Sumpf- und Mosslandschaft. Auch aus diesem Grund haben wir den Boden, auf dem die Spielecke steht, komplett betoniert - denn der nächste Monsun wird wieder kommen...

    Zurzeit pausieren unsere weiteren Projekte, da eine sehr engagierte junge Volontärin aus Österreich - in Absprache mit uns und unserem Partner Nepali Host Family - eine neue Dusche für die Schule bauen möchte. In der Schule leben nämlich zurzeit 8 Kinder, die bisher immer im freien gewaschen werden mussten. Außerdem lässt sie womöglich auch Wasserfilter installieren, damit alle sauberes Trinkwasser bekommen. Wir werden ihr natürlich hierbei finanziell unter die Arme greifen!
    Es ist schön zu sehen, wie schnell sich Volontäre in dieser Einrichtung involvieren. Das passiert nicht nur aus "Mitleid", sondern vielmehr aus der Herzlichkeit der Menschen in dieser Einrichtung heraus. Keiner von diesen Menschen hat jemals um etwas gebeten. Wir helfen, weil wir uns mit diesen Menschen verbunden fühlen :)

  • Wenn Schulen wegen Politikgipfel geschlossen werden

    Dass Nepals Schülerinnen und Schüler trotz 6-Tage Woche dank der massiven Anzahl religiöser und staatlicher Feiertage, dank der Ferien sowie dank der (nur noch) gelegentlich auftretenden Streiks ein relativ ruhiges Schulleben genießen dürfen, wird von Zeit zu Zeit noch getoppt... :roll:

    Im Rahmen des 18. SAARC-Gipfels (South Asian Association for Regional Cooperation) - zu Deutsch: Südasiatische Vereinigung für regionale Kooperation - das in diesem Jahr vom 22.11. bis zum 27.11. in Nepal stattfindet, wurden nämlich ALLE Schulen und Colleges für vier Tage geschlossen...
    Wie immer freut es natürlich die Kinder, aber die Frage bleibt doch: WARUM??? :??: Es ist ja nicht so, dass die Schülerinnen und Schüler am Gipfel teilnehmen. Auch wird keiner der Lehrer sich den ganzen Tag an den Fernseher setzen, um stets auf dem neuesten Stand zu bleiben.... -.-

    So wichtig der Gipfel für die Wirtschaft und politische Zusammenarbeit Nepals mit seinen Regional-Partnern ist, so darf doch dabei das eigene Bildungswesen nicht darunter leiden!
    Wann ist der nächste große Gipfel in Deutschland? Ich will auch eine Woche frei bekommen :P

  • Nepal Buch-Empfehlung: "Rot - Menschen in Kathmandu"

    Allen, die etwas tiefer in die nepalesische Kultur eintauchen möchten, ohne dabei auf trockene Lehrbücher zurückgreifen zu müssen, kann ich "Rot - Menschen in Kathmandu" von Milda Drüke nur wärmstens empfehlen. Die Autorin verbrachte fünf Monate bei einer jungen nepalesischen Familie und entführt uns mit ihren gemachten Erfahrungen in den faszinierenden Alltag einer uns fremden Welt.

    Milda Drüke schafft es eindrucksvoll von dem zu berichten, was "einfache" Nepal-Touristen kaum zu Gesicht bekommen werden.
    Im Vordergrund ihres Buches steht der familiäre Alltag in einem Land, das tief in seine religiösen Traditionen, Sitten und Bräuche eingebettet ist. Die Autorin lernt archaische Hindutraditionen kennen, die für die nepalesische Frau eine bestimmte Rolle vorsehen und bestimmte Riten verlangen, um das Leben ihrer Ehemänner zu verlängern. Sie lernt den Konflikt kennen, denen sich junge Nepalesen in ihrem politisch neu formierten Land konfrontiert sehen. Ein Konflikt zwischen der Moderne und der Tradition - zwischen dem "persönlichem Wollen und kulturellem Sollen".

    Trotz der Tatsache, dass die "Unterwerfung" und die Ehrung der nepalesischen Frauen ihren Ehemännern gegenüber dem (westlichen) Leser, womöglich schockieren mag, so versteht es die Autorin wertneutral, respektvoll und sensibel von der uns so fremden Kultur zu berichten!
    Genau das macht meines Erachtens das Buch so lesenswert. Man lernt nicht nur unheimlich viel über die Kultur und unstabile politische Lage Nepals im Frühjahr 2008 kennen, vielmehr lernt man auch Toleranz, indem man die fremde Kultur nicht wertend gegenübersteht. So fremd sie auch uns erscheint, niemand sollte in ein fremdes Land reisen und denen, die Tag für Tag in diesem Land leben, erklären wie sie zu Leben haben. Milka Drüke schafft diesen Spagat und liefert uns bewegende und vor allem sehr authentische Einblicke in das "wahre" Nepal.

    Ich selbst weiß, wovon die Autorin schreibt und kann ihre Erfahrungen nur teilen. Schließlich habe ich von September 2011 bis März 2012 fast sieben Monate in Nepal gelebt und besuche das Land dank meiner aktuellen Aufgaben als ehrenamtlicher Vorsitz des Vereins hamromaya Nepal e.V. regelmäßig. Als ich in ihr Buch eintauchte, fühlte ich mich, als säße ich selbst wieder vor meiner nepalesischen Familie :)

    Der Verlag über das Buch:

    Nicht den touristischen Attraktionen gilt das Interesse der Autorin, sondern den Menschen in ihrem Konflikt zwischen »persönlichem Wollen und kulturellem Sollen«. Ihre studierten und europaerfahrenen Gastgeber erlauben ihr fünf Monate lang Einblick in höchst private Bereiche und Gewohnheiten einer archaischen Hindutradition inmitten eines modernen Alltags, zu dem Computer und Mikrowelle gehören und ein Sohn, der sich im Spiderman-Kostüm wohlfühlt. Nur dank der ihr gewährten Nähe offenbart sich der Autorin: Ihre weltoffene Gastgeberin unterwirft sich ihrem Ehemann, indem sie seine Füße mit der Stirn berührt. Sie trägt rote Glasarmreifen, wäscht donnerstags ihre Haare nicht und fastet regelmäßig – um sein Leben zu verlängern. Ohne Erlaubnis darf sie nicht aus dem Haus. Stoisch ertragen sie und ihre Familie die Realität Kathmandus: Stromabschaltungen. Anstehen für Trinkwasser und Benzin. Streiks und Demonstrationen.

    »Die fremde Welt eröffnet sich mir«, schreibt die Autorin, »wenn ich mit den Menschen, die sie schaffen, lebe. Wenn das Unbekannte im täglichen Miteinander einfach passiert. Darauf zu warten habe ich mir die Zeit genommen.«

    Milda Drüke (2010):
    "Rot - Menschen in Kathmandu"

    Gebundene Ausgabe, 384 Seiten
    1. Auflage
    HOFFMANN UND CAMPE VERLAG GmbH
    Printed in Germany
    ISBN 978-3-455-50158-2
    Ladenpreis: 22,00€

  • Nepal Kalender 2015 im mein-Nepal Onlineshop

    Der neue Nepal Kalender für das kommende Jahr ist nun endlich fertiggestellt und seit einigen Tagen in mein-Nepal Shop zu kaufen!! :)
    Es handelt sich hierbei um einen Din A4 Wandkalender im Querformat, auf denen Eindrücke und Bilder aus Nepal festgehalten wurden.

    Der Kalender kostet genau 14€, wobei die Einnahmen - nach Abzug der Produktions- und Versandkosten an den gemeinnützigen Verein hamromaya Nepal e.V. gespendet werden.
    Im Warenkorb kann dann der Gutscheincode: Kalender2015 eingegeben werden, sodass die Versandkosten von 4,90€ gespart werden können - schließlich sind diese im Kalenderpreis bereits einkalkuliert. Hier geht es zum Kalender.

    Welcher Anteil wird an hamromaya Nepal e.V. gespendet?
    Wenn per Banküberweisung bezahlt wird, kommt dem Verein 8,61€ zugute:

    Wenn per PayPal bezahlt wird, kommt dem Verein 8,00€ zugute:

    Wir können dem Verein einen so großen Anteil nur zukommen lassen, weil sich die Herstellungskosten nur in den Druckkosten widerspiegeln. Die Kreation des Kalenders ist komplett ehrenamtlich entstanden. Die tollen Bilder wurden von der jungen Hobby-Fotografin Sonja Michel freundlicherweise kostenlos uns zur Verfügung gestellt. Sonja hatte ich auf meiner 5. Nepal-Reise im Februar/März 2014 in unserem Hostel kennengelernt. Vielen Dank noch einmal auf diesem Wege für die super-schönen Fotos!!! :)

  • mein-Nepal Shop endlich wieder online!!!

    Liebe Nepal-Freunde,

    ich habe gute Nachrichten: mein-Nepal Shop ist seit heute wieder online :)
    Nach über sechs Monaten "Pause" feiern wir heute endlich die Wiedereröffnung!
    Ich hatte es mit meinen ganzen Aufgaben einfach nicht geschafft, meinen Shop vorher zu eröffnen... Projektarbeit vor Ort in Nepal, Vereinsführung, Job und vor allem die UNIVERSITÄT haben mich das letzte halbe Jahr auf Trab gehalten.

    Ein Glück, dass dieses Semester etwas mehr Ruhe herrscht. :)


    Bestehende Kundenkonten konnte ich bislang leider nicht wiederherstellen. Der Serverwechsel bereitet mir hinsichtlich der Datenbank Wiederherstellung etwas Probleme. Daher wird es wohl so sein, dass bestehenende Kunden ein neues Kundenkonto eröffnen müssen, sollten Sie auf eines bestehen. Ansonsten kann man ja gerne auch mit einem Gastkonto einkaufen...
    Tut mir Leid für die Umstände.

    Ich freue mich schon auf Eure Besuche :)

    Liebe Grüße
    Khai

Spenden mit
Ihren Einkäufen generieren
ganz ohne Extrakosten!

Mehr Infos dazu: hier.
Besucherzähler
Seitenaufrufe insgesamt:
117733
Seitenaufrufe von heute:
14
Besucher insgesamt:
40572
Besucher heute:
8
Flag Counter

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.